(0 Artikel) - CHF 0.00

Sie haben keine Artikel in Ihrem Warenkorb.

Willkommen bei vinumworld.ch

section

6 Artikel

pro Seite

SO EIN KÄSE

01.07.2018 13:56

30. Juni 2018

SO EIN KÄSE |  Schweizer Käse und Rioja Weine - und ob das geht...!

Niemand Geringeres als die beiden Koriphähen...

ROLF BEELER | Maître Fromager |  Zürich/Schweiz   und

OTHMAR SCHLEGEL |Sternekoch | Zürich/Schweiz

...haben in Zusammenarbeit mit dem Consejo Regulador der RIOJA DOCa und vinumworld.ch | wine specialist sowie mit dem Kultwinzer Roberto Olivan von TENTENUBLO WINES RIOJA ein 36-seitiges Rezeptbüchlein herausgegeben.

 OTHMAR SCHLEGEL - längjähriger Sternekoch in Spitzenrestaurants wie das DORCHESTER LONDON, MAXIM'S PARIS und CASTELLO DEL SOLE ASCONA (18 Gault-Millau Punkte) hat einfach nachzuahmende Rezepte zusammengestellt. ROLF BEELER - Maître Fromager aus Zürich hat als passionierter Weinliebhaber die passenden Schweizer Käse ausgewählt. In Auftrag des Consejo Regulador der RIOJA DOCa hat vinumworld.ch | wine specialist mit Kultwinzer Roberto OLIVAN von TENTENUBLO WINES RIOJA die Weinauswahl getroffen. 

CARPACCIO & TENTENUBLO TINTO
 
 

 TENTENUBLO WEINE

 

FOOD & WINE Pairing Tipp von ROLF BEELER:

WEIN und KÄSE

 

Eine online-Version des Rezeptbüchleins  "SO EIN KÄSE" kann hier eingesehen werden...

 

Im Angebot unter TENTENUBLO WINES bei www.vinumworld.ch oder im Laden : du bon vin |'Haus zur Trotte' anno 1383 | Malzgasse 7 |4052 Basel .

                                                                                   ODER ONLINE bei www.spanienweinonline.ch

Impressum
Texte: mettler vaterlaus gmbh
Rezepte: Othmar Schlegel & Rolf Beeler
Styling und Rezeptfotografie: Hemmi Foto
Patronat: Consejo Regulador  RIOJA DOCa
Grafik: Daniel Ruppert
Druck: ADAG Print Zürich
RIOJA DOCa
Eine Region – drei Gebiete.
Das Weinanbaugebiet der Rioja ist für alle ein Begriff. Es umfasst eine Anbaufläche von 60'800 ha.
Das Terroir macht den Unterschied: Weil sich die Bodenverhältnisse und das Mikroklima entlang der über 100 Kilometer, welchen die Rebberge dem Fluss Ebro von Westen nach Osten folgen, auf subtile Weise verändern, teilt sich das Weinland Rioja in die drei Subregionen Alta, Alavesa und Oriental.
Rioja Alta
Die westlichste Subregion der Rioja ist am stärksten den kühlen Luftströmen vom Atlantik ausgesetzt. Weil sich zusätzlich viele Rebberge in Höhenlagen von rund 600 Meter über Meer befinden, entstehen hier sehr gut strukturierte, elegante und lagerfähige Weine. Die Reben wurzeln in hellbraunem, kalkhaltigem Lehm. Mit einer Rebfläche von 21 000 Hektar ist die Rioja Alta die bedeutendste Subregion der Rioja. Die wichtigsten Weinbauorte sind Logroño, Haro, Ollauri, Briones, Fuenmayor und Cenicero.
Rioja Alvesa
Die Rioja Alavesa liegt zwischen dem nördlichen Ufer des Ebro-Flusses und dem kantabrischen Gebirge. Die Reben wachsen im Schnittpunkt von mehrheitlich kühlen atlantischen und moderat warmen mediterranen Luftströmen. Die Böden sind tonhaltig, mit hohem Kalkanteil. Hier entstehen Weine, die Eleganz und Fülle perfekt in sich vereinen. Die wichtigsten Weinbauorte sind Labastida, Elciego und Laguardia.
Rioja Oriental
Die Rioja Oriental liegt im flachen Flusstal des Ebro südöstlich der Rioja- Metropole Logroño. Schon fern vom Atlantik herrscht hier ein wesentlich wärmeres, zuweilen fast schon mediterran geprägtes Klima. Die Weine zeigen folglich mehr fruchtbetonte Fülle. Die auf rund 18 000 Hektar angebauten Reben wurzeln in Schwemmland mit Lehm, Sand, Flussgestein und eisenhaltigem Ton. Neben der Leitsorte Tempranillo reift hier auch die Garnacha-Traube perfekt aus.

HEIMISCHE REBSORTEN

 

 

Tempranillo
Mit einem Anteil von 75 Prozent der Rebfläche, nimmt der Tempranillo klar die Führungsrolle in der Rioja ein. Die Sorte bringt kräftige Weine mit fester, gerbstoffbetonter Struktur und einer angepassten Säure hervor. Das Aromenspektrum reicht von dunklen Johannisbeeren bis zu floralen, kräuterigen und erdigen Noten. Der Tempranillo eignet sich gut für den Ausbau im Eichenfass. Topweine sind überaus langlebig.

Garnacha Tinta
Die Garnacha (auch Grenache genannt) gehört zu den meistangebautesten Rebsorten der Welt und bringt Weine mit viel
Fruchtfülle, Körper und Schmelz hervor. Dank diesen Eigenschaften spielt sie eine wichtige Rolle in der klassischen Rioja-Assemblage.

Graciano
Die alteingesessene Sorte erlebt gegenwärtig eine Renaissance und wird vorwiegend in kalkhaltigen Tonböden angebaut. Sie bringt Weine mit vergleichsweise viel Säure hervor und ist deswegen ein Garant dafür, dass die Rioja-Weine trotz der Klimaerwärmung ihren eleganten Charakter behalten.

Mazuelo
Die in Frankreich unter dem Namen Carignan bekannte Sorte wird lediglich auf drei Prozent der Rioja-Rebfläche angebaut. Die spätreifende Sorte benötigt in der Rioja warme Lagen. Dort angebaut, verleiht sie den Weinen zusätzlich Struktur und Frische.

Viura
Die wichtigste weisse Sorte in der Rioja ist in anderen Teilen Spaniens unter dem Namen Macabeo bekannt. In der Rioja bringt sie sowohl jugendlich frische Leichtweine mit blumigen Noten hervor, aber auch gehaltvolle und lagerfähige Crus, für die ausgewähltes Traubengut (oft von alten Reben) im Eichenfass auf der Feinhefe ausgebaut wird.

Malvasia de Rioja
Die Sorte ist im ganzen südlichen Europa verbreitet. Die Malvasía de Rioja bringt ausdrucksstarke, geschmeidige Weine mit intensiver Aromatik hervor.

Garnacha Blanca
Die Rebsorte mit der heute kleinsten Rebfläche in der Rioja bringt extraktreiche, füllige Weine mit angepasster Säure hervor. In kühlen Terroirs zeigen die Weine mehr Frische.

Tempranillo Blanco
1988 wurde in einem alten Weinberg in Murillo del Río Leza ein auf natürliche Weise genetisch mutierter Stock der Sorte Tempranillo Blanco entdeckt. Selektionen dieses Stockes bringen heute fruchtbetonte Weine mit viel Frische und Eleganz hervor. Gilt heute als weisse Spezialität mit viel Potenzial.

Quelle:  "SO EIN KÄSE" unter dem Patronat des Consejo Regulador RIOJA DOCa.
Posted By weinkurier

14. Dezember 2017

BEST OF THE YEAR 2017  |  ROBERT PARKER  |  LUIS GUTIERREZ

Alle Jahre wieder, publiziert der zuständige Weinkritiker für Spanien - LUIS GUTIERREZ - bei ROBERT PARKER - seine Highlights des Jahres.

Im 2017 beginnt LUIS GUTIERREZ an erster Stelle mit dem Topwein der DOMINIO DEL AGUILA (RIBERA DEL DUERO DO)  - CANTA LA PERDIZ 2013 - . Als herausragenster Wein des Jahres. Ein Bravo an die Adresse von JORGE MONZON!

Hier nun aber der Originalartikel von LUIS GUTTIEREZ:

 

"Yup! It’s that time of year again—it’s time to look back and see what has happened over the past 12 months. In 2017, I worked in Spain, Chile and Jura, but didn’t visit Argentina–at least not for tasting—which will come in 2018. These are my most outstanding new releases of the year from each of my countries, in no particular order.

 

Spain

 

Spain is so diverse that you’ll hardly ever see the same regions or vintages in my best-of-the-year. Some wines are released early, others quite late. The same year can be superb for one region and a disaster for others. Vintage generalizations are less and less important. We need to look at the details. Even within the same region, in a vintage like 2013 some will tell you it’s been a year to forget, while others would tell you they have produced their best wines ever. 

 

That could be the case of Ribera del Duero, where the Canta la Perdiz single-vineyard bottling from Dominio del Águila is the first commercial release from a south-facing old vineyard in the village of La Aguilera planted at two different times, one in the early 1900s, but the older vines must be 150 years old and are therefore ungrafted. As with all of these old vineyards, it has a mixture of grapes, always dominated by Tempranillo (close to 80% in this case), but with many other varieties, maybe 10-15% of Cariñena and then a little Bruñal, Bobal and Albillo. The south-facing vineyard exposure might work best in a cooler year like this 2013, but what's important and different here is the soil, with a type of limestone in layers (slate-like) easily penetrable by the roots, and the wines from there are not as austere as those from hard limestone rock. The wine is extremely elegant, perfumed and transparent, crystalline, precise and focused, refined and harmonious."

 

https://robert-parker-content-prod.s3.amazonaws.com/media/image/2017/12/11/2252b68d0bcd4966981382c976afb4fa_2017_best_of_luis_cantalaperdiz.jpg
Canta la Perdiz from Dominio del Águila at La Aguilera, Ribera del Duero. (SOURCE: WINE ADVOCATE | LUIS GUTIERREZ - ROBERT PARKER).
 

Canta la Perdiz

Im Angebot unter DOMINIO del AGUILA bei www.spanienweinonline.ch oder im Laden und für die Gastronomie bei www.vinumworld.ch .

QUELLE:  LUIS GUTTIEREZ - ROBERT PARKER WINE ADVOCATE
Posted By Claudio Severino

***************************************************************************************************************************

 LLOPART

 

LLOPART  |    CAVA  DO   |    Winzer seit 1385  |    CAVA  seit  1887

 

CAVA | Schaumwein  GROSS  in der Machart - BESCHEIDEN  im Preis...

Spaniens Winzer haben eine über hundertjährige Tradition Schaumwein der Spitzenklasse herzustellen. Was die Machensart anbelangt, so haben sich die Winzer hohe Standards auferlegt. Die CAVAs werden analog zum Champagner hergestellt. Dies bedeutet, es findet eine zweite Flaschengärung statt. Dieses Verfahren ist wie beim Champagner aufwändig und kostenintensiv. 

Trotzdem ist ein Prosecco hierzulande in aller Munde und nur die wenigsten wissen, dass man mit einem CAVA in den allermeisten Fällen das bessere Produkt in die Flute bekommt. Man muss beim Gastronomen einfach nach einem CAVA fragen...

Die BODEGA LLOPART gehört zu den frühesten CAVA-Produzenten. Als Winzer ist die Familie bereits seit dem 14. Jahrhundert (1385) tätig und seit 1887 - also seit über 140 Jahren werden Schaumweine - gekeltert. Auch in Sachen BIOLOGISCHER Anbau ist man in der CAVA DO Pionier. Llopart produziert "biologische" CAVAs.

Die Palette reicht vom sehr trockenen "brut nature" (mit einem Restzuckergehalt von weniger als 2 g/L) über "brut" hin zum "semi seco". Vom Cava für alle Tage - dem Reserva Brut - bis hin zum exklusiven "EX VITE" ein Gran Reserva Brut mit einer 60monatigen Flaschenreifung...

 

 

Im Angebot unter LLOPART bei www.spanienweinonline.ch oder im Laden und für die Gastronomie bei www.vinumworld.ch .

 

***************************************************************************************************************************

 

 

 

Posted By Weinkurier

***************************************************************************************************************************

 SHERRY

Bodegas  BARBADILLO | 1821 gegründet |   eine Ikone

JEREZ-XEREZ-SHERRY DO - MANZANILLA de Sanlucar de Barrameda DO | der KLASSIKER...

 

Don Benigno Barbadillo und Don Manuel Lopez Barbadillo liessen sich 1821 in Sanlucar de Barrameda nieder und widmeten sich dem Weinbau. Die Hafenstadt Sanlucar de Barrameda liegt an der Atlantikmündung des Flusses Guadalquivir und war einer der wichtigsten Häfen Spaniens. So war diese Stadt Ausgangspunkt der dritten Amerikafahrt von Christoph Kolumbus (1498) oder jene von Ferdinand Magellan’s Weltumseglung (1519). 1827 wurde durch die Bodega Barbadillo der erste Manzanilla überhaupt abgefüllt. Heute, etliche Generationen später ist es eine Frau, welche die Herrschaft über die Sherryproduktion hat. Die Önologin Montserrat Molina – gebürtig von Girona (Katalonien) – kam vor über 20 Jahren nach Sanlucar de B. Ihr subtiles Weinverständnis brachte sie rasch an die Kellerspitze und seither wacht die talentierte Önologin über die Kellerschätze des Hauses…

Das umfassende Sortiment der Bodega  BARBADILLO finden Sie bei www.spanienweinonline.ch oder im Laden und für die Gastronomie bei www.vinumworld.ch .

 

SHERRY  -   GLOSSAR

 

 

Sherry ist ein spanischer, verstärkter Weisswein, der einem speziellen Reifeprozess unterzogen wurde. Durch sein Herstellungsverfahren entwickelt er ein nur diesem Wein eigentümliches, an Mandeln und Hefe, bisweilen auch an Hasel- und Walnüsse erinnerndes Aroma. Das Hauptmerkmal aller Sherrys ist, dass sie aus einem trockenen Weisswein (aus der Palomino-Traube) hergestellt werden. Dieser Wein wird nach vollendeter Gärung mit Branntwein versetzt, d. h. von ursprünglich 11 bis 12 auf 15 bis 18 Prozent Alkohol aufgespritet, und anschliessend in unverschlossenen 600-Liter-Fässern an der Luft gereift. Alle Sherrys sind somit ursprünglich trocken. Sherry wird während seiner Fassreife aus Weinen unterschiedlicher Jahrgänge verschnitten, und ist als Herkunftsbezeichnung geschützt.

 

Fino ist sehr trocken und hat eine helle, strohige Farbe. Fino schmeckt sehr leicht, hat ein angenehmes Mandel-Hefe-Aroma und wird - wie Weisswein - kalt getrunken. Die optimale Trinktemperatur liegt bei 8 bis 10 °C.

 

Manzanilla ist eine besondere Art des Fino, die aus dem Hafenort Sanlúcar de Barrameda stammt. Meistens etwas heller in der Farbe als Fino sowie deutlich trockener und von leicht salzigem Abgang. Manzanilla Pasada ist die erste Stufe auf dem oxidativen Reifeprozess des Manzanilla hin zum Amontillado.

 
Ein Amontillado hat eine kräftige Bernsteinfarbe, mit einem volleren, stark an Nüsse oder Mandeln erinnernden Aroma, und einem Alkoholgehalt von 17 bis 21 Prozent. Die optimale Trinktemperatur liegt bei 16 °C.

 

Oloroso entsteht rein oxidativ, also ohne die ansonsten typische Florschicht und im direkten Kontakt mit der Luft. Der Grundwein wird von Anfang an mit Branntwein auf 18 Prozent aufgespritet und oxidiert im offenen Holzfass jahre- oder jahrzehntelang vor sich hin. Olorosos sind somit kräftiger und dunkler als Amontillados. Während ein Amontillado Aromen von Haselnüssen und Leder entwickelt, sind es beim Oloroso eher Aromen wie Dörrpflaume und Lakritz.

 
Palo Cortado ein Zwischentyp, mit einer Nase, die eher an Amontillado erinnert, am Gaumen jedoch eher wie ein Oloroso schmeckt: mandelähnliches Aroma, trocken, ausgewogen und elegant. Im Abgang meistens leicht pikant, grüne Paprika. Eine spontan entstehende, seltene, nicht industriell herstellbare Sherry-Sorte. Die optimale Trinktemperatur liegt bei 16 °C.

 
Pale Cream ist ein Fino, der mit weissem Süsswein verschnitten wurde. Blasse Farbe. Geschmeidig, scharfes, aber delikates (süsses) Aroma. Die optimale Trinktemperatur liegt bei 12 bis 16 °C. Ein Cream hat eine dunkle Farbe. Ein ursprünglich trockener Oloroso, der mit Süsswein (aus Moscatel oder Pedro Ximénez-Trauben) verschnitten wurde. Scharfes, aber subtiles Aroma und voller Körper. Die optimale Trinktemperatur liegt bei 16 °C.

 
Pedro Ximenez  Eine Weisweintraube, die in Jerez eher selten ist. In Jerez und anderen Gebieten Spaniens (Málaga, Montilla-Moriles) wird daraus meistens ein recht üppiger süsser Sherry mit etwa 17 Prozent Alkohol und einem eher rosinenartigen Aroma hergestellt. Dient meistens zum Aufsüssen von ursprünglich trockenen Amontillados und Olorosos zu Mediums oder Creams. Im Anbaugebiet Montilla-Moriles werden aus dieser Traube jedoch auch (trockene) Finos und Amontillados hergestellt. Die optimale Trinktemperatur liegt bei 16 °C.

 

 

***************************************************************************************************************************

 

 

 

Posted By Weinkurier

 

***************************************************************************************************************************Dominio del Aguila - the people

 

 

DOMINIO del AGUILA | Ribera del Duero DO | Jorge Monzon

 

Ein neuer Stern an Spaniens Weinhimmel...

Dominio del Águila geführt von Jorge Monzón und Isabel Rodero 

In der Ribera del Duero DO - im Oberland unweit von Aranda de Duero lichtet sich der Himmel. Ein neue Wein-"Stern" kommt an den Tag. Wir haben die beiden - Jorge Monzon und Isabel Rodero - im 2012 in der Ribera del Duero DO besucht und waren begeistert von der hingebungsvollen Arbeit, dem Enthusiasmus der beiden und den umwerfenden Weinen. Diese Weine werden in den kommenden Jahren von sich zu reden machen; davon sind wir überzeugt…                       .

Jorge stammt aus einer kleinen Weinbauertradition. Sein profundes Wissen hat er sich über die vergangenen Jahre nebst der Erfahrung auf dem familiären Gut auch im Studium erworben. Seine Interessen galten dabei im Besonderen der önologischen Tradition, der Bodenbeschaffenheit, dem Terroir und den Rebstöcken als wichtigste Güter. Gegenwärtig keltert Jorge  Weine, welche durch ihre Finessen und Eleganz betören. Wohl nahezu einmalig ist, dass  Jorge Monzón gar ein begnadeter Bierbrauer ist. Sie haben richtig gelesen, nebst dem Weingut führt er ein kleines Bierprojekt—und wenn die spanische Sommerhitze das Bedürfnis nach Wein etwas dämmt, so gibt es nichts Schöneres als ein kühles, erfrischendes, naturtrübes Ale von Jorge...

Jorge Monzóns Werdegang ist sehr vielversprechend und lässt aufhorchen:

  • aufgewachsen auf dem familiären Gut in der Ribera del Duero DO
  • Studium an den Universitäten in Bordeaux und Burgund
  • über 2jähirge Mitarbeit bei DOMAINE de la ROMANÉE-CONTI  im Burgund
  • Mitarbeit während einem Jahr bei VEGA SICILIA 
  • 9jährige Tätigkeit als technischer Direktor bei ARZUAGA-NAVARO

Dominio del Aguila - Work

Weinkultur nach altbewährter Tradition...

Auf Dominio del Águila haben sich Jorge Monzón und Isabel Rodero der Tradition der Väter und Grossväter verschrieben.

Eine BIO-Zertifizierung ist ein Etikett—so Jorge; was zählt ist, wenn man nach bestem Wissen und Gewissen handelt und arbeitet. Und dies muss man Jorge nicht zweimal sagen. So zum Beispiel die Bodenbearbeitung mit Pferdekraft, minimale Intervention beim Boden und Rebstöcken.

 
Höchste Qualitätsansprüche auferlegt er sich selbst. So gehören zum Weingut nur Rebparzellen mit alten bis sehr alten Rebstöcken. Dies bedeutet zwar verschwindend kleine Erträge, dafür aber schönstes Traubengut. Zudem lässt er die Bodenbeschaffenheit vor jedem Erwerb analysieren— der Terroir-Gedanke hat er aus seinen Lehrjahren im Burgund. 

Wie zu Grossvaters Zeiten keltern sie das Traubengut schonend nach alter Manier— barfüssig.

Zur Zeit keltert Jorge Monzon mit fulminantem Erfolg Weine wie den:

Picaro del Aguila Tinto

Picaro del Aguila Clarete

Dominio del Aguila Reserva

Penas Aladas Gran Reserva

Canta la Perdiz

Im Angebot unter DOMINIO del AGUILA bei www.spanienweinonline.ch oder im Laden und für die Gastronomie bei www.vinumworld.ch .

 

***************************************************************************************************************************

 

 

 

Posted By Weinkurier

Weinregionen SpaniensSource: winesfromspain.com

Unser Start in den BLOG kann eigentlich gar nicht anders beginnen als mit der Einführung in das Weinland SPANIEN...

 

Ein paar Fakten:

69 D.O. (Denominaciones de Origen) anerkannte Weinherkunftsbezeichungen (kurz auch DO genannt)

14 V.P. (Vinos de Pago) anerkannte Lagenweinregionen (kurz auch VP genannt)

1 Million ha Rebbaufläche

150000 Winzer werden ungefähr gezählt und über...

5000 Bodegas ungefähr registriert

 

Einige der hervorragensten Weinregionen:

 

D.O. Ribera del Duero

Geographie und Bodenbeschaffenheit

Kastilische Hochebene. Lagen am Flussufer des Duero 750-850 M. ü. M. . Vorwiegend andige Böden auf Kalkstein.

Klima

Kontinentale und mediterrane Einflüsse. Heisse Sommer, relativ kühle und lange Winter.

Geschichte

Nachweislich haben bereits die Römer in der Region Weinreben angepflanzt. Bereits im Mittelalter gab es eine beachtliche Weinkultur. Den Durchbruch schaffte die Weinregion Ende des 20. Jahrhunderts. Gegenwärtig gilt es als eine der besten Weinregionen in Spanien überhaupt.

Herausragende Winzer

Etablierte Häuser sind: Hacienda Monasterio , Aalto , Matarromera, Pago de Carraovejas , Arzuaga , Vizcarra , Pago de los Capellanes , Pingus

Der absolute Aufsteiger und binnen kürzester Zeit an die Spitze in der Ribera del Duero aufgerückten Projekte ist  Domino del Aguila von Jorge Monzon und Isabel Rodero.

 

 

D.O.C.a Rioja

 

D.O. Priorat

 

D.O. CAVA

 

D.O. Xérez-Jerez-Sherry - Manzanilla Sanlucar de Barrameda

 

D. O. Ribera Sacra

 

D. O. Bierzo

 

D. O. Utiel Requena

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Posted By Weinkurier

6 Artikel

pro Seite