30. Juni 2018

SO EIN KÄSE |  Schweizer Käse und Rioja Weine - und ob das geht...!

Niemand Geringeres als die beiden Koriphähen...

ROLF BEELER | Maître Fromager |  Zürich/Schweiz   und

OTHMAR SCHLEGEL |Sternekoch | Zürich/Schweiz

...haben in Zusammenarbeit mit dem Consejo Regulador der RIOJA DOCa und vinumworld.ch | wine specialist sowie mit dem Kultwinzer Roberto Olivan von TENTENUBLO WINES RIOJA ein 36-seitiges Rezeptbüchlein herausgegeben.

 OTHMAR SCHLEGEL - längjähriger Sternekoch in Spitzenrestaurants wie das DORCHESTER LONDON, MAXIM'S PARIS und CASTELLO DEL SOLE ASCONA (18 Gault-Millau Punkte) hat einfach nachzuahmende Rezepte zusammengestellt. ROLF BEELER - Maître Fromager aus Zürich hat als passionierter Weinliebhaber die passenden Schweizer Käse ausgewählt. In Auftrag des Consejo Regulador der RIOJA DOCa hat vinumworld.ch | wine specialist mit Kultwinzer Roberto OLIVAN von TENTENUBLO WINES RIOJA die Weinauswahl getroffen. 

CARPACCIO & TENTENUBLO TINTO
 
 

 TENTENUBLO WEINE

 

FOOD & WINE Pairing Tipp von ROLF BEELER:

WEIN und KÄSE

 

Eine online-Version des Rezeptbüchleins  "SO EIN KÄSE" kann hier eingesehen werden...

 

Im Angebot unter TENTENUBLO WINES bei www.vinumworld.ch oder im Laden : du bon vin |'Haus zur Trotte' anno 1383 | Malzgasse 7 |4052 Basel .

                                                                                   ODER ONLINE bei www.spanienweinonline.ch

Impressum
Texte: mettler vaterlaus gmbh
Rezepte: Othmar Schlegel & Rolf Beeler
Styling und Rezeptfotografie: Hemmi Foto
Patronat: Consejo Regulador  RIOJA DOCa
Grafik: Daniel Ruppert
Druck: ADAG Print Zürich
RIOJA DOCa
Eine Region – drei Gebiete.
Das Weinanbaugebiet der Rioja ist für alle ein Begriff. Es umfasst eine Anbaufläche von 60'800 ha.
Das Terroir macht den Unterschied: Weil sich die Bodenverhältnisse und das Mikroklima entlang der über 100 Kilometer, welchen die Rebberge dem Fluss Ebro von Westen nach Osten folgen, auf subtile Weise verändern, teilt sich das Weinland Rioja in die drei Subregionen Alta, Alavesa und Oriental.
Rioja Alta
Die westlichste Subregion der Rioja ist am stärksten den kühlen Luftströmen vom Atlantik ausgesetzt. Weil sich zusätzlich viele Rebberge in Höhenlagen von rund 600 Meter über Meer befinden, entstehen hier sehr gut strukturierte, elegante und lagerfähige Weine. Die Reben wurzeln in hellbraunem, kalkhaltigem Lehm. Mit einer Rebfläche von 21 000 Hektar ist die Rioja Alta die bedeutendste Subregion der Rioja. Die wichtigsten Weinbauorte sind Logroño, Haro, Ollauri, Briones, Fuenmayor und Cenicero.
Rioja Alvesa
Die Rioja Alavesa liegt zwischen dem nördlichen Ufer des Ebro-Flusses und dem kantabrischen Gebirge. Die Reben wachsen im Schnittpunkt von mehrheitlich kühlen atlantischen und moderat warmen mediterranen Luftströmen. Die Böden sind tonhaltig, mit hohem Kalkanteil. Hier entstehen Weine, die Eleganz und Fülle perfekt in sich vereinen. Die wichtigsten Weinbauorte sind Labastida, Elciego und Laguardia.
Rioja Oriental
Die Rioja Oriental liegt im flachen Flusstal des Ebro südöstlich der Rioja- Metropole Logroño. Schon fern vom Atlantik herrscht hier ein wesentlich wärmeres, zuweilen fast schon mediterran geprägtes Klima. Die Weine zeigen folglich mehr fruchtbetonte Fülle. Die auf rund 18 000 Hektar angebauten Reben wurzeln in Schwemmland mit Lehm, Sand, Flussgestein und eisenhaltigem Ton. Neben der Leitsorte Tempranillo reift hier auch die Garnacha-Traube perfekt aus.

HEIMISCHE REBSORTEN

 

 

Tempranillo
Mit einem Anteil von 75 Prozent der Rebfläche, nimmt der Tempranillo klar die Führungsrolle in der Rioja ein. Die Sorte bringt kräftige Weine mit fester, gerbstoffbetonter Struktur und einer angepassten Säure hervor. Das Aromenspektrum reicht von dunklen Johannisbeeren bis zu floralen, kräuterigen und erdigen Noten. Der Tempranillo eignet sich gut für den Ausbau im Eichenfass. Topweine sind überaus langlebig.

Garnacha Tinta
Die Garnacha (auch Grenache genannt) gehört zu den meistangebautesten Rebsorten der Welt und bringt Weine mit viel
Fruchtfülle, Körper und Schmelz hervor. Dank diesen Eigenschaften spielt sie eine wichtige Rolle in der klassischen Rioja-Assemblage.

Graciano
Die alteingesessene Sorte erlebt gegenwärtig eine Renaissance und wird vorwiegend in kalkhaltigen Tonböden angebaut. Sie bringt Weine mit vergleichsweise viel Säure hervor und ist deswegen ein Garant dafür, dass die Rioja-Weine trotz der Klimaerwärmung ihren eleganten Charakter behalten.

Mazuelo
Die in Frankreich unter dem Namen Carignan bekannte Sorte wird lediglich auf drei Prozent der Rioja-Rebfläche angebaut. Die spätreifende Sorte benötigt in der Rioja warme Lagen. Dort angebaut, verleiht sie den Weinen zusätzlich Struktur und Frische.

Viura
Die wichtigste weisse Sorte in der Rioja ist in anderen Teilen Spaniens unter dem Namen Macabeo bekannt. In der Rioja bringt sie sowohl jugendlich frische Leichtweine mit blumigen Noten hervor, aber auch gehaltvolle und lagerfähige Crus, für die ausgewähltes Traubengut (oft von alten Reben) im Eichenfass auf der Feinhefe ausgebaut wird.

Malvasia de Rioja
Die Sorte ist im ganzen südlichen Europa verbreitet. Die Malvasía de Rioja bringt ausdrucksstarke, geschmeidige Weine mit intensiver Aromatik hervor.

Garnacha Blanca
Die Rebsorte mit der heute kleinsten Rebfläche in der Rioja bringt extraktreiche, füllige Weine mit angepasster Säure hervor. In kühlen Terroirs zeigen die Weine mehr Frische.

Tempranillo Blanco
1988 wurde in einem alten Weinberg in Murillo del Río Leza ein auf natürliche Weise genetisch mutierter Stock der Sorte Tempranillo Blanco entdeckt. Selektionen dieses Stockes bringen heute fruchtbetonte Weine mit viel Frische und Eleganz hervor. Gilt heute als weisse Spezialität mit viel Potenzial.

Quelle:  "SO EIN KÄSE" unter dem Patronat des Consejo Regulador RIOJA DOCa.