97

Canta la Perdiz | Dominio del AGUILA 2017 75cl

Weinhaus Dominio del Aguila SL, 09370 La Aguilera, Spanien
Weinregion Ribera del Duero DO
Jahrgang 2017
Traubensorte(n) Bobal, Carinena, Garnacha Tinta, Tempranillo, andere
Weinstil Rotwein; komplex, elegant, raffiniert und seidig
Alkoholgehalt 14%
Inhalt in l 0.75
Allergene enthält Sulfite
reward pints icon

Sammeln Sie 25 Punkte für eine Kundenmeinung und 25 Punkte für eine Bewertung des Artikels.

CHF 320.00
(CHF 42.67/dl zzgl. Versandkosten)
eye

intensiv, klar, tieffarbig

mouse

abgerundet, aussergewöhnlich langer Abgang, charaktervoll, konzentriert, mild, vollmundig, schönes Finale

drinking_temperature

16-18° C

nose

ausgeprägt, blumig, fruchtig, Holznote, mineralisch, sauber, subtil, würzig

aroma

asiatische Gewürze, geröstetes Brot, Heidelbeere, Holznote, Kräuter, Mineralität, Schwarzkirsche, Tabak

preservability

15 Jahre und mehr

food_pairing

Barbecue, Geflügel an leichter Sauce, gut gewürzte Fleischgerichte, helles Fleischgericht, herbstliche Speisen, Ragout, Rindsfilet, Schmorgerichte mit Zwiebeln und Gemüse, als schlichter Trinkgenuss

Tempranillo 80%, Carinena 10%, Garnacha, Blanca del Pais, Bobal und Tempranillo gris.

DER JAHRGANG 2017 | 97 PARKER PUNKTE |
Jorge Monzon sagt über den Jahrgang 2017 - "Little quantities during harvast but great quality". 2017 hat für wenig Traubengut in der Ribera-del-Duero gesorgt. CANTA LA PERDIZ 2017

ABGEFÜLLTE MENGE
1103 Flaschen. 10 Magnums. 6 Doppelmagnum. 3 Jérobeam.

WEINSTÖCKE - TERROIR - ANBAU
Das Traubengut des CANTA LA PERDIZ 2017 stammt von den ältesten Weinstöcken einer einzelnen Parzelle in der Ortschaft La Aguilera auf 890 M.ü.M. An der Oberfläche eine dünne, sandhaltige Bodenschicht mit darunterliegendem, leicht für die Rebwurzeln durchdringbaren Kalksteinboden.
Die Rebstöcke sind beachtliche 100 bis 150 Jahre alt, die meisten davon Pre-phylloxera. Gegenwärtiger, biologischer im Wandel hin zum biodynamischen Anbau.

AUSBAU
Vollständige Trauben, nicht entrappt, werden noch "barfuss" getrotten und mit natürlicher Hefe in Betontanks vergoren. Spontane, malolaktische Vergärung in Eiche über eine lange Periode von bis zu 9 Monaten. Daraus resultiert ein feiner, intensiver und schön ausbalancierter Wein. Es findet keine Klärung, keine Schönung statt. Manuelle Abfüllung und Versiegelung mit Wachs.

REIFEPROZESS
Eines der Gründe für die wahre GRÖSSE seiner Weine ist, dass Jorge Monzon über einen aus dem 15. Jhdt. stammenden, natürlichen Weinkeller in ungefähr 15 Metern Tiefe verfügt. Dort reifte der CANTA LA PERDIZ 2017 über 39 Monate in vorwiegend französischen Eichenfässern bei einer jahraus - jahrein konstanten Temperatur von 12° C. langsam zu wahrer Eleganz und Schönheit.

Bei weitem sind wir nicht die Einzigen, welche von den Weinen des neuen Kult-Winzers Jorge Monzon und seiner Frau Isabel Rodero begeistert, - ja fasziniert sind. Die Weinwelt lobt Jorge Monzon in den Himmel.

WineAdvocate #225 | Juni 2021 | Luis Gutierrez
I also tasted the 2017 Canta la Perdiz from the low-yielding and warm year marked by spring frost. The Tempranillo field blend clusters fermented in concrete vats with natural yeasts after being foot trodden. The wine went through malolactic and 39 months of aging in oak barrels, mostly French, for 39 months. It has the perfume and approachability of the 2017s, but there's a lot more finesse here, the quality of the tannins is superb, and there's great balance and freshness. Another 2017 that transcends the vintage. The label is different each vintage, and in this different year, it does have a surprising, somewhat Ponsot-like label...1,103 bottles and 10 magnums were filled in March 2021.
Eigene Bewertung schreiben
Sie bewerten:Canta la Perdiz | Dominio del AGUILA 2017 75cl
Ihre Bewertung
Wir haben andere Produkte gefunden, die Ihnen gefallen könnten!